Starke Ideen – eine wertvolle Kampagne

Im letzten November habe ich euch bereits auf die Kampagne „Starke Ideen“ der Stiftung Kinderschutz Schweiz aufmerksam gemacht. Beim letzten Mal ging es um die Sicht der Kinder. Nun geht es um die Sicht der Eltern und Grosseltern. Was habe ich selber erlebt als ich noch ein Kind war? Als Tochter, als Sohn. Was durchlebe ich als Mutter, Vater, Grossmutter und Grossvater? Ein wertvoller Beitrag – eine wertvolle Kampagne.

Starke Ideen

Im November schrieb ich: Der Familienalltag kann stressig sein. Haushalt, Arbeit, Einkauf, Stundenpläne, Kochen , Abwasch – die to-do-liste einer Familie hat oft Überlänge. Hinzu kommen die Emotionen, die ein Leben in einer Gemeinschaft zwangsläufig mit sich ziehen. Stress und Verärgerung, Schlafmangel und Gereiztheit. Das sind nur ein paar der Gefühle, die man als Eltern täglich durchlebt. Aber es sind nicht nur wir Eltern, die diese Gefühle erleben. Auch unsere Kinder fühlen sie. Sie reagieren auf Stress, Hektik oder Forderung oft mit Quengeln, Trotzen oder Schreien. Und selbst in scheinbar harmonischen Situationen kann es zu Trotzphasen kommen. Das lässt oft eine ohnmächtige Wut und Frustration gedeihen.

Sensibilisierung ist nötig. Ja, es mag anstrengend und fordernd sein. Ja, es mag einen an Grenzen bringen und wütend machen. Und ja, auch in der Erzieherrolle ist man nur Mensch. Mensch mit Emotionen, Nerven und Gemütszuständen. Und dennoch müssen wir uns bewusst sein, dass Gewalt in welcher Form auch immer, zu keinem Zeitpunkt eine Lösung ist. Nie.

Starke Ideen

Emotionen sind erwünscht, sie machen uns authentisch und entwickeln Empathie. Mama, Papa, Oma und Opa und auch die Kinder dürfen sauer, wütend, frustriert oder traurig sein. Wir dürfen alle genervt und müde sein. Das gehört genauso dazu wie die vielen glücklichen und zufriedenen Momente. Wut, Frust und Gereiztheit sollten aber nie in Gewalt ausarten. Sie dürfen erwähnt und benannt werden. Sie sollen Platz haben, als ganz normale Emotionen des Alltags. Wir alle haben sie. Aber sie sollen nicht Nährboden für Gewalt sein.

Starke Ideen – eine wertvolle Kampagne. Aus der Sicht unserer Kinder. Aus der Sicht von uns. Uns Müttern, Vätern, Grossmüttern und Grossvätern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.