Protein Muffins

Leinsamen, Eier, Haferflocken und Erbsen – alles Nahrungssmittel, die eine wertvolle Portion Eiweiss liefern. Deswegen nenne ich diese Muffins mal schlicht und einfach Protein-Muffins. Sie sind im Nu gemacht, 15 Minuten Zubereitungszeit und 20 Minuten Backzeit, schmecken phantastisch und lassen sich zudem noch hervorragend als «on the go» Menu benutzen oder in grossen Mengen als Vorrat zubereiten. Als Zwischenmahlzeit, als Post-Workout-Snack oder als Hauptmahlzeit. Die Protein-Muffins schmecken immer.

Protein Muffins

Rezept für 12-14 Muffins:

1 Zucchetti (ca. 180 g)
100 g Erbsen aufgetaut
2 EL Leinsamen ganz
100 g feine Haferflocken
1 TL Basilikum Pesto
4 grosse Eier
Kräutersalz und Pfeffer nach Gusto
½ TL Paprika edelsüss

Die Zucchetti waschen, fein an einer Raffel hobeln und zusammen mit den Erbsen, Leinsamen und Haferflocken in einer Schüssel gut vermengen. Kräutersalz und Pfeffer nach Gusto, sowie Paprika edelsüss und das Basilikum Pesto hinzugeben und erneut gut mischen. Nun die Eier dazugeben, wiederum gut vermengen und in 12-14 Muffinförmchen verteilen.

Für 20 Minuten in den auf 180 Grad Celsius vorgeheizten Backofen backen. Kurz auskühlen lassen und fertig.

Die Protein-Muffins können ganz nach Gusto abgeändert werden. Man kann beispielsweise zusätzlich 1 EL Parmesan oder Speckwürfel hinzugeben. Mag man kein Basilikum Pesto kann man es gut mit Fetastückchen ersetzen oder ganz weglassen.

Protein Muffins
Protein Muffins


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.