Wärmende Gelberbsensuppe

Bei dem momentanen Wetter und dem allgegenwärtigen Gehuste, Geschnupfe, Gepfnüsle und Geschneuze ist dieses Gericht ein wahrer Seelen- und Körperwärmer. Wunderbar crèmig und würzig und mit dem Kurkuma und dem Curry ein toller Immunsystem Unterstützer. An die Töpfe fertig los – ein sich fast von selbst kochendes Rezept.

Wärmende Gelberbsensuppe

Rezept für 4 Personen

  • 250 g Gelberbsen
  • 1 Knoblauchzehe gepresst
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 EL Ghee
  • 4 Karotten
  • 750 ml Gemüsebouillon
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 TL Curry
  • Himalayasalz & Pfeffer
  • frischer Koriander oder frische Petersilie

Die Gelberbsen, die fein gehackte Zwiebel und den gepressten Knoblauch in einen grossen Topf geben. Die Karotten klein schneiden und zusammen mit dem Kurkuma und dem Curry ebenfalls dazugeben. Alles mit dem Ghee kurz anschwitzen, dabei immer leicht umrühren. Danach mit der Hälfte der Gemüsebouillon ablöschen. 25 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Nach den 25 Minuten die andere Hälfte der Gemüsbouillon dazugeben und für weitere 25 Minuten weiterköcheln.

Mit dem Stabmixer alles gut durchmixen, danach die Kokosmilch hinzufügen und nur noch kurz warm werden lassen. Nochmals mit Himalayasalz und Pfeffer abschmecken und auf die Suppenteller verteilen. Mit frischem Koriander oder frischer Petersilie garnieren und es sich schmecken lassen.

Lust auf mehr wärmende Rezepte? Wie wär’s mit einem Kichererbsen-Kokos-Curry?  Oder eine Gelbe Linsensuppe? Oder diese crèmige Kurkuma-Kokos Suppe? Reingucken und nachkochen – viel Spass.

Ein Gedanke zu „Wärmende Gelberbsensuppe

Kommentar verfassen