Dinkelpizza in grün

Dinkelpizza in grün? Ja! Zuerst nannte ich es Zucchetti-Spinat-Kuchen, dann Grüner Fladen, dann Dinkelpizza in grün. Denn dieses Rezept basiert auf einem Pizzateig mit Vollkorn-Dinkelmehl und schmeckt super. Meine drei mit-am-Tisch-Sitzer verlangten mit vollen Mündern Nachschub. Ein einfaches Rezept, das auch hervorragend als Beilage funktioniert. Dazu passt Gemüse, Risotto, etwas Grilliertes oder kleinere Häppchen wie Mezes oder Tapas.

Dinkelpizza

Rezept für 1 Blech:

Vollkorn-Dinkelteig

  • 250 g Vollkorn-Dinkelmehl
  • 1 KL Himalayasalz
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 10 g frische Hefe
  • 1 1/2 dl lauwarmes Wasser

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Das Mehl mit dem Salz mischen, dann das Olivenöl hinzugeben. Danach die in Wasser aufgelöste Hefe darunter rühren und den Teig gut kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Zugedeckt an der Wärme um das Doppelte aufgehen lassen.

Belag

  • 500 g frischer klein gehackter Spinat, blanchiert (oder 250 g Tiefkühl Hackspinat, NICHT Rahmspinat)
  • 2 Zucchetti fein geraffelt
  • 2 Eier
  • 200 g Magerquark
  • 1 KL Olivenöl
  • Himalayasalz & Pfeffer

Den frischen fein gehackten Spinat kurz blanchieren, danach gut abtropfen lassen. Die beiden Zucchetti ganz fein raffeln. Beides mit den Eiern, dem Magerquark und dem Olivenöl vermischen. Danach mit Himalayasalz und Pfeffer würzen. Den Teig auf Backpapier dünn auswallen, die Zucchetti-Spinat-Masse darauf verteilen und ab in den Ofen. Bei 200 Grad Celsius circa 20 Minuten backen.

Ein Gedanke zu „Dinkelpizza in grün

Kommentar verfassen