Wenn Gemüse gelb wird… hatte wohl der Kurkuma seine Finger im Spiel

Heute noch schnell ein ganz einfaches, geradezu simples Rezept mit urtümlichem Gemüse, frischen Kräutern und meinem Lieblingsgewürz – dem Kurkuma. Wir nehmen Lauch, das mag unser Darm sehr sehr gerne, dazu Karotten, toll für den Vitamin B Bedarf, etwas Mangold mit viel Vitamin K und frischen Oregano – eine geballte Ladung Antioxidatien. Und zum Schluss Kurkuma, ein Gewürz dass sehr entzündungshemmend wirkt und auch sonst unserem Körper einfach nur gut tut. Und eben: das Gemüse & Co so schön gelb werden lässt…

Gelbes Gemüse

Rezept für 4 Personen:

  • 400g Karotten (ihr könnt auch Pfälzerkarotten darunter mischen)
  • 400g Lauch
  • 4 grosse Blätter Mangold inkl. Stengel
  • Ghee
  • Himalayasalz
  • Pfeffer
  • frischer Oregano

Die Karotten, den Lauch und den Mangold grob schneiden, die Stücke dürfen schön gross sein. Zuerst den Lauch und den Mangold mit Ghee anschwitzen, danach etwas Wasser dazugeben, dämpfen. Nach zehn Minuten die Karotten dazugeben, weitere fünf Minuten dämpfen. Zum Schluss mit Himalayasalz und Pfeffer abschmecken, 1 TL Kurkuma dazugeben und alles gut vermengen. Den frischen Oregano zum Schluss darüber streuen, nochmals vermengen und anrichten. Fertig.

3 Gedanken zu „Wenn Gemüse gelb wird… hatte wohl der Kurkuma seine Finger im Spiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.